Factory Outlet

Modernste Bauweisen, Klimaanlagen, riesige Glas-Schaufenster verziert mit schillernden Deko-Gegenständen, gemütliche kleine Restaurants, Erfrischungen an jeder Ecke und Zerstreuungen so weit das Auge reicht: Das sind die Vorteile moderner Einkaufszentren. Mit einem solchen Luxus kann so gut wie kein Outlet Store mithalten. Dafür findet man im Outlet unschlagbar günstige Preise.

Hinter dem englischen Begriff Outlet versteht man im Deutschen eine Verkaufsstelle, in der Waren, die aus verschiedenen Gründen nicht im Einzelhandel verkauft werden können, angeboten werden. Anders als beim Fabrikverkauf, muss es sich bei einem Outlet Store nicht zwangsläufig um ein Werk oder ein Lager des jeweiligen Herstellers handeln. Outlet Stores werden sogar immer seltener von den Herstellern der dort angebotenen Waren betrieben. Der erste Outlet Store wurde Anfang der 1970er Jahre in den USA eröffnet, wo sich Outlets schnell zu einem wahren Trend entwickelten, der bald auch zu uns schwappte. In Outlet Stores wird meist Ware mit leichten Fehlern oder Mängeln oder Ware aus Überproduktion vertrieben. Diese ist wesentlich günstiger als vergleichbare Ware im Einzelhandel, weshalb sich die abseits der schillernden Fußgängerzonen gelegenen Outlet-Center zu einer beliebten Anlaufstelle für Menschen entwickelt haben, die zu Gunsten eines billigeren Preises gerne auf unnötigen Komfort verzichten.

Die als Outlet verkauften Waren decken nahezu den gesamten Einzelhandel ab. Sie reichen von Kleidung, Kosmetik und Gesundheitsartikeln über Elektronik bis hin zu Lebensmitteln. Auch zahlreiche Nischenprodukte lassen sich im Outlet erwerben. Outlet ist zwar immer mit Begriffen wie „Restposten“ oder „B-Ware“ verbunden, die Mängel der Produkte halten sich aber im Normalfall in Grenzen. Entgegen dem noch immer weit verbreiteten Volksglauben schließen sich die Begriffe „Luxus“ und „Outlet“ nicht aus. Auch zahlreiche Hersteller von Luxuswaren – beispielsweise im Bekleidungsgeschäft – verkaufen ihre Waren in Outlet Stores. So war beispielsweise Hugo Boss, der Hersteller von hochwertiger Kleidung im oberen Preissegment, eine der ersten deutschen Firmen, die Waren als Outlet anbot.

Artikel bewerten:

Artikel weiterempfehlen: